Die Mosaiken von Pafos (Paphos)
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Kultur & Religion»Sehenswürdigkeiten & Monumente»Die Mosaiken von Pafos (Paphos)
Die Mosaiken von Pafos (Paphos)
Die Mosaiken von Pafos (Paphos)

Die Mosaiken von Pafos (Paphos) gehören zu den schönsten Mosaiken im östlichen Mittelmeerraum und sind Bestandteil des archäologischen Parks von Kato Paphos, der 1980 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Die Mosaiken wurden 1962 zufällig entdeckt, als ein Landwirt sein Feld pflügte und die Mosaike freilegte.

Bei den Häusern des Dionysos, Theseus, Aion und Orpheus handelt es sich um Villen aus dem 3. bis 5. Jahrhundert n. Chr., die vier römischen Adligen gehörten. Ihre komplexen Bodenmosaike zeigen unterschiedliche Szenen aus der griechischen Mythologie.

Auf den 556 m2 großen Mosaiken im Haus des Dionysos sind mythologische und klassische Szenen, aber auch Szenen der Jagd dargestellt. Das hellenistische Kieselmosaik am Eingang zeigt das sagenhafte Meeresungeheuer Skylla.

Das Haus des Theseus ist nach dem ältesten, hier gefundenen Mosaik benannt, das den Kampf des antiken griechischen Helden Theseus gegen den Minotaurus darstellt. Jüngere Mosaike zeigen das erste Bad von Poseidon, Amphitrite (oder Aphrodite Pelagia) und Achilles.

Im Hause des Orpheus befinden sich neben Bodenmosaiken, die den Sänger und Dichter Orpheus im Kreis wilder Tiere zeigen, auch zwei Platten mit der Darstellung von Herkules im Kampf mit dem Nemëischen Löwen sowie von einer Amazone und ihrem Pferd.

Das spektakulärste Mosaik befindet sich jedoch im Hause des Aion. Es besteht aus fünf figürlichen Platten mit folgenden Szenen: der neugeborene Dionysos; Leda und der Schwan; der Schönheitswettbewerb der Kassiopeia mit den Nereiden; Apollon und Marsyas sowie der Triumph des Dionysos (auch Triumph des Bacchus genannt).

Der Park umfasst auch andere Sehenswürdigkeiten und Monumente von der prähistorischen Zeit bis zum Mittelalter wie z. B. das Asklepieion (eine Art Sanatorium und Heilstätte), das Odeon oder Odeion (eine Art Theater), die Agora (den Fest- und Versammlungsplatz), das Kastell der „Vierzig Säulen“ (Saranda Kolones) und die Ruinen der frühchristlichen Basilika der Panagia Limeniotissa.

Die Stätte ist Teil des Aphrodite-Kulturwegs.

Bezirk: Pafos
Adresse: Kato Pafos, in der Nähe des Hafens
Kontakt: Telefon: +357 26 306 217
Öffnungszeiten: 16. April bis 15. September, täglich: 08:30 - 19:30 Uhr.
16. September bis 15. April, täglich: 08:30 - 17:00 Uhr.
Wann: Das ganze Jahr über.
Geschlossen am 1. Weihnachtsfeiertag, am Neujahrstag und am Ostersonntag des griechisch-orthodoxen Osterfestes.
Eintrittspreis: €4,50.
Geführte Gruppen mit mehr als 10 Personen erhalten einen Nachlass von 20% auf den Eintrittspreis.
Spezielle Eintrittskarten, die für alle Museen und antiken Monumente gelten, sind bei der zyprischen Altertumsverwaltung erhältlich: Tageskarte (1 Tag): €8,50; Drei-Tages-Karte (3 Tage): €17,00; Wochenkarte (7 Tage): €25,00.
Barrierefreier Zugang: Für Rollstuhlfahrer teilweise barrierefrei.
Webseite: http://www.mcw.gov.cy/mcw/da
  Die Öffnungs- und Schließzeiten sowie der Eintrittspreis können sich ohne Vorankündigung ändern. Besuchern wird daher empfohlen, sich im Vorfeld zu informieren.

 

Newsletter

Name
Please provide your Name

EMAIL
Please provide your email

Invalid Input