Die Verehrung des Heiligen Kreuzes auf Zypern Pilgerweg
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Kultur & Religion»Pilgerwege»Die Verehrung des Heiligen Kreuzes auf Zypern Pilgerweg
Die Verehrung des Heiligen Kreuzes auf Zypern Pilgerweg
Die Verehrung des Heiligen Kreuzes auf Zypern Pilgerweg

Die Tatsache, dass Zypern im Zentrum des östlichen Mittelmeerraums, nicht weit vom Nahen Osten und von Kleinasien (Anatolien) entfernt liegt, hat es zu einer wichtigen Zwischenstation auf dem Weg vom und ins Heilige Land gemacht. Der Legende nach machte die Heilige Helena, die Mutter Konstantins des Großen, bei der Überführung des Heiligen Kreuzes aus Palästina auf Zypern Halt und folgte einer Strecke, an der Kirchen zu Ehren des Heiligen Kreuzes errichtet wurden.

Stavrovouni-Kloster - Tochni - Lefkara - Pelendri - Kouka - Omodos - Anogyra - Tsada.

Der Pilgerweg beginnt am Stavrovouni-Kloster, wo allerdings die Regel ‚avato‘ gilt, was bedeutet, dass Frauen keinen Zutritt haben. Die Kirche des Timios Stavros in Tochni ist die einzige Kirche, die auf einer Brücke errichtet wurde. In der gleichnamigen Kirche in Pelendri finden sich fantastischen Fresken aus dem 12., 13., 14. und 15. Jahrhundert. In Omodos können Besucher ein Stück des Seils bestaunen, mit dem Jesus am Kreuz festgebunden wurde.

Monumente: Das Kloster des Timios Stavros in Stavrovouni, die Kirchen des Timios Stavros in Tochni, Lefkara, Pelendri und Kouka, die Klöster des Timios Stavros in Anogyra und Tsada sowie das Kloster des Timios Stavros Minthis in Tsada.

Der Pilgerweg hat keine feste Gesamtlänge.

Newsletter

Name
Please provide your Name

EMAIL
Please provide your email

Invalid Input

Neal Sterling Authentic Jersey