Byzantinische Kunst auf Zypern (Östlicher Pilgerweg)
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Kultur & Religion»Pilgerwege»Byzantinische Kunst auf Zypern (Östlicher Pilgerweg)
Byzantinische Kunst auf Zypern (Östlicher Pilgerweg)
Byzantinische Kunst auf Zypern (Östlicher Pilgerweg)

Um die gesamte Insel abzudecken und um einen einzigen langen Pilgerweg zu vermeiden, wurde der Pilgerweg der byzantinischen Kunst in zwei Abschnitte unterteilt: den Westlichen und den Östlichen Pilgerweg. So haben Besucher mehr Zeit, alle Monumente zu besuchen.

Der Östliche Pilgerweg: Lefkosia (Nicosia) - Pera Chorio - Kellia - Sotira - Paralimni - Agia Napa - Larnaka (Larnaca) - Kiti - Kivisili - Stavrovouni-Kloster - Pyrga und Dali.

Der Pilgerweg beginnt in Nikosia und verläuft Richtung Süden. Die erste Station ist die Kirche des Agion Apostolon in Pera Chorio mit ihren Fresken aus dem 12. Jahrhundert. In der Kirche des Agios Antonios in Kellia finden sich wunderschöne Fresken aus dem 11. und 13. Jahrhundert. Eine weitere Station ist die Kirche des Agios Lazaros in Larnaka aus dem Jahr 900 n. Chr. Selbstverständlich werden aber auch alle anderen vorgeschlagenen Monumente besichtigt, die die byzantinische Kunst in unterschiedlichen Epochen in der Geschichte Zyperns repräsentieren. Einige der besichtigten Monumente überschneiden sich bei beiden Pilgerweg-Abschnitten.

Monumente: Die Kirche des Agios Antonios in Kellia, die Kirche des Agios Mamas, die Kirche der Verklärung des Erlösers in Sotira, die Kirche der Panagia und die Kirche der Agia Marina in Paralimni, das Kloster der Agia Napa in Agia Napa, die Kirche des Agios Lazaros in Larnaka, die Angeloktisti-Kirche in Kiti, die Kirche der Panagia in Kivisili, das Kloster des Timios Stavros in Stavrovouni und die königliche Kapelle in Pyrga.

Gesamtlänge des Pilgerwegs: 214 km.

Newsletter

Name
Please provide your Name

EMAIL
Please provide your email

Invalid Input