Mönchtum und Askese - Pilgerweg D
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Kultur & Religion»Pilgerwege»Mönchtum und Askese - Pilgerweg D
Mönchtum und Askese - Pilgerweg D
Mönchtum und Askese - Pilgerweg D

Die Region Lemesos (Limassol) spielt im Zusammenhang mit der Geschichte des byzantinischen Reichs und seiner Kunst eine besonders wichtige Rolle. Besonders hervorgehoben werden sollte aber das Verhältnis der Region zum Mönchtum. Heute gibt es nur noch zwölf Klöster im Bezirk Limassol, von denen neun durch Nonnen oder Mönche bewohnt werden.

Pilgerweg: Akrotiri - Omodos - Monagri - Lefkara - Mesa Potamos - Apsiou - Kellaki und Agios Athanasios.

In der Nähe von Akrotiri steht das älteste Kloster des Bezirks. Es ist dem Heiligen Nikolaus geweiht, aber besser bekannt als ‚Monastiri ton Gaton‘ - das Katzenkloster. Schätzungen zufolge wurde es im 4. Jahrhundert durch die Heilige Helena gegründet, der auch die Gründung vieler weiterer Klöster zugeschrieben wird, wie z. B. die des Timios-Stavros-Klosters in Omodos, in dem ein Stück des Seils aufbewahrt wird, mit dem Jesus am Kreuz festgebunden wurde. Im selben Kloster finden sich auch die besten aus Holz geschnitzten Decken Zyperns. Das altchristliche Kloster in Anogyra ist heute verlassen.

Monumente: Das Kloster Agios Nikolaos ton Gaton, Akrotiri - das Kloster des Timios Stavros, Omodos - das Kloster des Timios Stavros, Anogyra - das Kloster der Panagia tis Amasgou & das Kloster des Erzengel Michael, Monagri - das Kloster des Agios Georgios tou Alamanou, Lefkara - das Kloster des Timios Prodromos, Mesa Potamos - das Kloster der Panagia tis Amirous, Apsiou - das Kloster der Panagia tis Zoodochou Pigis tou Glossa, Kellaki and das Kloster der Panagia tis Sfalaggiotissas, Agios Athanasios.

Newsletter

Name
Please provide your Name

EMAIL
Please provide your email

Invalid Input