fbpx
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Kultur & Religion»Sehenswürdigkeiten & Monumente»Die Kathedrale Agios Ioannis
Die Kathedrale Agios Ioannis
Die Kathedrale Agios Ioannis

Die Kathedrale Agios Ioannis befindet sich innerhalb der Stadtmauern von Lefkosia (Nicosia), und zwar an der Stelle, an der im 14. Jahrhundert ursprünglich die Kapelle der Benediktinerabtei stand, die dem Evangelisten Agios Ioannis von Bibi geweiht war.

Erzbischof Nikiforos baute die Klosterkapelle 1662 aus ihrem Fundament neu auf. Dem Apostel Johannes gewidmet (der auch den Beinamen „der Theologe“ trägt) blieb das Gotteshaus bis ins 18. Jahrhundert zunächst ein Kloster, bis es schließlich durch Erzbischof Sylvester zur Kathedrale und zum Sitz des orthodoxen Erzbistums auf Zypern erhoben wurde.

Die kleine einschiffige Kirche im fränkisch-byzantinischen Stil besitzt ein Tonnengewölbe, äußere Strebepfeiler und einen Westportikus. Im Gegensatz zum bewusst bescheiden gehaltenen Äußeren, das durch die osmanische Herrschaft verlangt wurde, erscheinen die vergoldeten Holzarbeiten und das durch Kristalllüster hell erleuchtete Innere der Kirche besonders prunkvoll. In der Tradition der zyprischen Handwerkskunst des 18. Jahrhunderts wurden die Holzschnitzereien mit Blattgold überzogen. Die Kathedrale Agios Ioannis ist heute das einzige Gotteshaus in ganz Nikosia, dessen Fresken im Inneren vollständig erhalten geblieben sind.

Die vier großen Ikonen an der Ikonostase (eine mit Ikonen geschmückte Wand mit drei Türen) wurden 1795 und 1797 von dem aus Kreta stammenden Meister Ioánnis Kornáros gemalt. Die Wandmalereien aus dem 18. Jahrhundert stellen Szenen aus der Bibel und die Entdeckung der Grabstätte des Heiligen Barnabas in Salamis dar.

Bezirk: Lefkosia
Adresse: Plateia Archiepiskopou Kyprianou (neben dem Erzbistum)
Öffnungszeiten: 16. Montag - Freitag: 08:00 - 12:00 und 14:00 - 16:00 Uhr.
Samstag: 09:00 - 12:00 Uhr (und während der Messe).
Wann: Das ganze Jahr über.
An gesetzlichen Feiertagen geschlossen.
Eintrittspreis: Kostenlos.
  Die Öffnungs- und Schließzeiten sowie der Eintrittspreis können sich ohne Vorankündigung ändern. Besuchern wird daher empfohlen, sich im Vorfeld zu informieren.