Die archäologische Ausgrabungsstätte von Palaipafos bei Kouklia
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Kultur & Religion»Sehenswürdigkeiten & Monumente»Die archäologische Ausgrabungsstätte von Palaipafos bei Kouklia
Die archäologische Ausgrabungsstätte von Palaipafos bei Kouklia
Die archäologische Ausgrabungsstätte von Palaipafos bei Kouklia

Die archäologische Ausgrabungsstätte von Palaipafos (griechisch ‚das antike Paphos‘) liegt in der Nähe des Dorfes Kouklia. Palaipafos war einst eines der wichtigsten Stadtkönigreiche Zyperns und die erste zyprische Stätte, die 1980 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde.

Zur Gründung von Palaipafos existieren zwei Versionen. Eine Geschichte besagt, dass Agapenor, König des arkadischen Tegea (auf der Halbinsel Peloponnes), das Stadtkönigreich auf dem Rückweg vom Trojanischen Krieg gründete. Laut der zweiten Geschichte wurde Palaipafos von Kinyras, dem legendären König Zyperns (12. Jahrhundert) gegründet, der auch der erste Hohepriester des Aphrodite-Heiligtums war, einem der bedeutsamsten Monumente der heutigen Ausgrabungsstätte und das berühmteste Heiligtum der Göttin. Die Überreste von Palaipafos stammen zwar aus dem 12. Jahrhundert v. Chr., allerdings blieb der Ort bis ins 3. oder 4. Jahrhundert n. Chr. eine Kultstätte.

Zu den weiteren bedeutsamen Monumenten von Palaipafos gehören das Haus der Leda; das nordöstliche Tor der Wehrmauer; die Stadtmauer und der Palast von Hadji Abdulla; die Kirche der Panagia Katholiki; das Lusignan-Herrenhaus; die Friedhöfe und Lusignan-Rohrrohzuckerraffinerie in der Küstenebene.

Das Museum, das sich in einem Lusignan-Herrenhaus befindet, zeigt neben den Ausstellungen vieler interessanter Funde aus der Region auch, wie aus dem Kult der Göttin der Fruchtbarkeit der Aphrodite-Kult wurde. Auch die Rohrrohzuckerraffinerie steht Besuchern zur Besichtigung offen.

Die Stätte ist Teil des Aphrodite-Kulturwegs.

Kouklia Palaepafos - Audio-Führung

Bezirk: Pafos (Paphos)
Adresse: Kouklia Dorf, 14 km östlich von Pafos
Kontakt: Telefon: +357 26 432 155
Öffnungszeiten: 16. April bis 15. September, täglich: 08:30 - 19:30 Uhr.
16. September bis 15. April, täglich: 08:30 - 17:00 Uhr.
Wann: Das ganze Jahr über.
Geschlossen am 1. Weihnachtsfeiertag, am Neujahrstag und am Ostersonntag des griechisch-orthodoxen Osterfestes.
Eintrittspreis: €4,50.
Geführte Gruppen mit mehr als 10 Personen erhalten einen Nachlass von 20% auf den Eintrittspreis.
Spezielle Eintrittskarten, die für alle Museen und antiken Monumente gelten, sind bei der zyprischen Altertumsverwaltung erhältlich: Tageskarte (1 Tag): €8,50; Drei-Tages-Karte (3 Tage): €17,00; Wochenkarte (7 Tage): €25,00.
Webseite: http://www.mcw.gov.cy/mcw/da
  Die Öffnungs- und Schließzeiten sowie der Eintrittspreis können sich ohne Vorankündigung ändern. Besuchern wird daher empfohlen, sich im Vorfeld zu informieren.

Newsletter

Name
Please provide your Name

EMAIL
Please provide your email

Invalid Input