1. lokaler Pilgerweg: Lefkosia (Nicosia) - Altstadt von Nicosia
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Auf dem Land»Pilgerwege»1. lokaler Pilgerweg: Lefkosia (Nicosia) - Altstadt von Nicosia
1. lokaler Pilgerweg: Lefkosia (Nicosia) - Altstadt von Nicosia
1. lokaler Pilgerweg: Lefkosia (Nicosia) - Altstadt von Nicosia

Der lokale Altstadt-Pilgerweg führt Sie zu den Kirchen Lefkosia (Nicosia). Aufgrund der engen, malerischen Gassen sind die Kirchen auf diesem Pilgerweg am besten zu Fuß zu erreichen.

Die Kathedrale des Agios Ioannis tou Theologou befindet sich neben dem erzbischöflichen Palais und gegenüber des panzyprischen Gymnasiums und beherbergt eine äußerst umfangreiche Sammlung an Fresken aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die nächste Station ist das byzantinische Museum der Erzbischof-Makarios-III.-Stiftung unmittelbar neben der Kathedrale. Zu den wunderbaren Exponaten des Museums gehören u. a. Teile der Mosaiken aus der Kirche der Panagia Kanakaria im Dorf Lythragkomi aus dem 6. Jahrhundert.

Die Kirche der Panagia tis Chrysaliniotissa ist die wichtigste byzantinische Kirche in Nicosia. Ganz in ihrer Nähe befindet sich die Kirche des Agios Kassianos aus dem 18. Jahrhundert. Die Kirche der Panagia tis Faneromenis stammt aus dem Jahr 1792 und ist einmalig in ihrer Erhabenheit. Die Kirche des Timios Stavros tou Missirikou stammt aus der venezianischen Epoche und wurde während der türkischen Herrschaft über Zypern in eine Moschee umgewandelt.

Die Kirche des Agios Antonios aus dem 18. Jahrhundert beherbergt eine ganz besonders bedeutende, aus Holz geschnitzte Ikonostase (eine mit Ikonen geschmückte Wand mit drei Türen) sowie einen aus Stein gehauenen Glockenturm. Die letzte Station auf diesem Pilgerweg ist die für ihre Schönheit bekannte Kirche des Erzengel Michael tou Tripioti, die eine von der italienischen Malerei beeinflusste Ikone aus dem 15. Jahrhundert beherbergt.

Gesamtlänge des Pilgerwegs: 2 km.

REPUBLIC OF CYPRUS              EUROPEAN UNION              EU STRUCTURAL FUNDS              CYPRUS TOURISM ORGANIZATION

Die Website wird von der Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Europäischen Union co-finanziert

Newsletter

Name
Please provide your Name

EMAIL
Please provide your email

Invalid Input