fbpx
Deutsch
Sie sind hier:Startseite»Zypern entdecken»Dörfer»Sotira dorf
Sotira dorf
Sotira dorf

Das Dorf Sotira ist eines der fruchtbaren roten Dörfer von Ammochostos (Famagusta), die landläufig als Kokkinochoria bezeichnet werden und baut neben saftigen Wassermelonen, Feigen und Granatäpfeln auch Kolokasi (Tarowurzel, Colocasia esculenta an, die jedes Jahr im September mit einem Kolokasi-Fest gefeiert wird.

Sotira wurde in der byzantinischen Epoche gegründet und nach Jesus, dem Erlöser (Sotíros Christoú) benannt. Zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten von Sotira gehören u. a. die Kirche der Verklärung des Erlösers (Metamórfosis tou Sotíros), ein bedeutendes Monument aus dem 16. Jahrhundert, und das Kirchenmuseum. In der Region gibt es aber auch noch diverse weitere Kirchen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Dazu gehören u. a. die Kreuzkirche der Panagia Chordakion, die Kirche des Agios Georgios Chordakion, die Kirche des Agios Theodoros (von der nur die innere Kirchenvorhalle, der sog. Narthex, erhalten ist) und die Kirche des Agios Mamas.

Zu den wichtigsten Festen des Dorfes gehören das Traditionelle Fest von Sotira, das jedes Jahr Ende Juni/Anfang Juli stattfindet, und das religiöse Fest des Erlösers zu Ehren von Jesus, dem Erlöser (Sotíros Christoú), das jedes Jahr am 6. August abgehalten wird. Besucher sind bei den traditionellen Festlichkeiten mit Ständen, Unterhaltung sowie Speis und Trank aus der Region jederzeit herzlich willkommen.

Verwandte Artikel